Mittwoch, 2. Dezember 2015

SWOT-Analyse - Tipp I

Warum ein eine SWOT-Analyse für ein solides PR-Konzept unverzichtbar ist?

Die SWOT-Analyse legt die Rahmenbedingungen für die gesamte Entwicklung fest. Für Mein Projekt habe ich das schon ganz am Anfang gemacht. Zum richtigen Zeitpunkt. Bei allem was ich tue, habe ich die wichtigsten Punkte ständig vor mir. Ich schaue immer wieder drüber und ergänze auch mal was. Sie lebt quasi mit. Sie ist zugleich Plan und auch Teil des Grundsteins für die richtige Strategie. Ein bisserl wie beim Haus bauen halt.

Was davor kommt? Natürlich die Idee, der Plan, der Keller, doch diese PR-Tipps gibt es ein anderes mal. Später kommen wir zum Aufbau, dem Dachstuhl, dem Garten und der passenden Einrichtung...




Was mir die SWOT-Analyse meines Projektes (K+) heute gezeigt hat? Ich habe tief in mir verankert, wer ganz bestimmt an meinem Projekt teilhaben wird und welche Personen ganz früh beschlossen haben auszusteigen. Diese Vertragsbedingungen sind notwendig, damit Erwartungsentäuschungen schon im Keim erstickt werden ;-) Klingt jetzt böse, ist einfach fair, wenn man selbst weiß was man sich Wert ist. Die Kostenfrage, klären wir auch in einem anderen "Lehrfilm".
In meiner Gründungsgeschichte fehlen noch viele :-). Danke an meine Hauptsponsoren und alle Helfer (Frauen+Männer). Das muss ich dringend überarbeiten: Startinfo zum Rollenspiel für meine Müllgeschichte aus Wien (Bitte anklicken, sorgfältig lesen und Korrekturvorschläge an project@diecheckeria.com, zu Handen Uschi Kamptner richten).

I "Haushaltstipps, der PR-Tante. Ich wohne schon und bin zeitweise noch immer mit Mülltrennung beschäftigt ... das ist notwenig für saubere PR-Arbeit die keinen Dreck hinterlässt.

Lesetipp: Was eine Webseite mit der Realität verbindet? (Diesen Blog überarbeite ich sobald die neue Webseite in Arbeit ist. Den passenden Programmierer habe ich scheinbar gefunden)

Montag, 30. November 2015

Der Prototyp






c Barbara Weber-Kainz
"Dafür ziehe ich mein letztes Leiberl an - genau nicht aus!"

"Das landet sicher nicht auch auf dem Müll", dachte sie.




"Ich tue einfach was ich am besten kann. Ich erzähle einafach eine wahre Müllgeschichte aus Wien", schrieb sie auf um weiter an ihrem Plan zu schmieden. Die Strategie gabs schon längst als Idee.











Ich bin jetzt gespannt was die anderen Autorinnen aus diesen Zitaten machen.
Drei Geschichten gilt es zu vereinen, parallell entstehen weitere zwei und der Abspann kommt hier jedenfalls zuerst, das beste kommt zum Schluß und dann gibt es noch die wahre Geschichte und ein paar Side-Stories hinter "Danis PR-Saga" rund um ein On- und Offline Rollenspiel zu kreativen Filmförderung.


Alles klar Herr Komissar? Agentinnen sind auch gemeint! (Das Zitat lässt sich halt nicht gendern)